Auswahl der Werke und Veranstaltungen für die Frankfurter Buchmesse

Buchmesse11

Finale Auswahl der Veranstaltungen (.pdf)

Das Ministerium für Kultur teilt mit, dass das Veranstaltungsprogramm Luxemburgs auf der 70. Frankfurter Buchmesse feststeht. Unter dem Motto "Reading Luxembourg" finden vom 10. bis zum 14. Oktober rund 20 bunte Events von Kinderbuchlesungen über Rundtischgespräche bis hin zu Live-Performances am Luxemburger Stand (Halle 41. Nr. B1) und auf Lesebühnen des Messegeländes in Frankfurt statt.

Etwa 40 Autoren und Moderatoren werden vom 10. bis zum 14. Oktober 2018 bei Veranstaltungen rund um die Luxemburger Präsenz in Frankfurt aktiv eingebunden sein. So wird während des gesamten Zeitraums der Messe ein abwechslungsreiches Programm am luxemburgischen Stand, sowie auf sechs öffentlichen Lesebühnen gewährleistet. Neben der feierlichen Eröffnung des Standes, am 10. Oktober, um 15 Uhr durch Staatssekretär Guy Arendt, findet am Freitag, den 12. Oktober, um 17.30 Uhr ein Get-Together für Verleger am luxemburgischen Stand statt.

Gemäß den Richtlinien des Projektaufrufs, oblag die Vorauswahl der Veranstaltungen  einem Konsultativkreis und die definitive Auswahl einer Koordinationsgruppe, welche Partner und Repräsentanten der Autoren und Verleger sowie Repräsentanten des Conseil National de Livre versammelte und die auf die Kohärenz des Veranstaltungsprogramms und des Budgets sowie auf eine ausgewogene Repräsentation der Verlagshäuser und Sprachen (Deutsch, Luxemburgisch, Französisch und Englisch) achtete.

Liste der finalen Auswahl der Werke (.pdf)

Das Ministerium für Kultur teilt mit, dass die Auswahl an Werken und Veranstaltungen für den Luxemburger Stand auf der Frankfurter Buchmesse 2018 feststeht.

Die Auswahl der Werke oblag einer unabhängigen Jury aus Experten der luxemburgischen Literatur (Sascha Dahm, Jeanne Glesener, Bea Kneip und Claude Mangen) die durch das Koordinationsteam*, bestehend aus Vertretern der Autoren und Verlegern, des Conseil national du livre und des Ministeriums für Kultur, bestätigt wurde. Bei der Entscheidung wurde auf die Kohärenz des Veranstaltungsprogramms sowie auf eine ausgewogene Repräsentation der Sprachen (Luxemburgisch, Deutsch, Französisch und Englisch) und der literarischen Genres geachtet.

Auf dem Luxemburger Stand werden insgesamt 57 zeitgenössische Werke aus 16 Verlagshäusern ausgestellt. 13 Bücher, die eine besondere literarische Bedeutung haben und die sich zur Übersetzung eignen, werden im späten Sommer in einer Broschüre zur Übersetzungsförderung präsentiert.

Zudem wurden 20 Veranstaltungen zurückbehalten, etwa 45 Autoren und Moderatoren werden vom 10. bis zum 14. Oktober 2018 bei Veranstaltungen rund um die Luxemburger Präsenz in Frankfurt aktiv eingebunden sein. So wird während des gesamten Zeitraums der Messe ein abwechslungsreiches Programm am Stand gewährleistet.

* Claude D. Conter, Ian De Toffoli, Danièle Kohn, Susanne Jaspers, Nora Si Abderrahmane, Nathalie Ronvaux, Nora Wagener.

 

<  Retour Top