Die Fürchterlichen Fünf

15/01/18 - 17/01/18
Die Fürchterlichen Fünf © Noah Fohl

Die eklige Kröte sitzt unter einer Brücke und jammert. Sie findet sich selbst und das ganze Leben einfach fürchterlich. Ratte, Spinne und Fledermaus kommen nach und nach dazu, ihnen geht es nicht viel anders. Sie finden sich nutzlos, hässlich, ungeliebt und bemitleiden sich selbst. Ein völlig trostloser Haufen auf einem ebenso trostlosen, schmutzigen und grauen Hinterhof. Die Hyäne, die plötzlich in der Dunkelheit auftaucht, kann über diese blöde Miesepetrigkeit nur lachen: "Was zählt, sind Taten!" Sie holt ein Instrument heraus und beginnt so schön zu spielen, dass alle anderen bald vergessen, dass auch sie ziemlich unansehnlich ist. Gemeinsam entwickeln die fürchterlichen Fünf einen ganz besonderen Plan, der das graue Leben wieder bunt machen wird.
"Die Fürchterlichen Fünf" ist ein Plädoyer für die Andersartigkeit und die Entdeckung verborgener Talente.

Regie: Marion Rothhaar
DarstellerInnen: Jorge De Moura, Fabio Godinho, Julie Kieffer, Florence Kraus, Mbene Mbunga Mwambene
Musik: Florence Kraus und Jorge De Moura
Lichtdesign und Technik: Nico Tremblay und Elric Vanpouille (Rotondes)
Bühne: Eric Schumacher
Kostüme: Mélanie Planchard
Maske: Justine Valence
Assistenz: Lynn Scheidweiler
Produktion und Vertrieb: Rotondes
Koproduktion: Schlachthaus Bern
Freie Adaptation von Wolf Erlbruchs Bilderbuch Die fürchterlichen Fünf, Peter Hammer Verlag