Suzanne von Borsody

Suzanne von Borsody (© Jörg Kellner)

Erika oder der verborgene Sinn des Lebens

Mehr Information

Eine herzerfrischende, lustige Weihnachtsgeschichte für Erwachsene von Elke Heidenreich. Vorgetragen von Suzanne von Borsody. Das Trio Amanti della Musica: Willy Freivogel (Flöte), Rainer Schumacher (Klarinette), Siegfried Schwab (Gitarre), ergänzt die Lesung mit stimmungsvollen Werken der Klassik, Romantik und heiteren Jazzkompositionen wie weihnachtlichen Klängen.

Wie ein riesiges Plüschschwein namens Erika dem Leben wieder einen - wenn auch verborgenen - Sinn gibt, davon erzählt Elke Heidenreich (Schriftstellerin, Literaturkritikerin, Moderatorin für Funk und Fernsehen) in einer ihrer schönsten Geschichten.

Manchmal weiß man so gar nicht mehr, wo man hingehört im Leben. So wie Betty, die vor den Feiertagen die traurige Bilanz zieht: "Es war, als hätte ich zu leben vergessen." Vor den Weihnachtsfeiertagen war die beruflich erfolgreiche, gut verdienende, aber einsame Berlinerin nach einem Jahr voll Hektik, viel Arbeit und wenig Leben doch noch richtig melancholisch geworden. Doch Betty hat richtig Schwein gehabt. Es kommt der rettende Anruf eines ehemaligen Lebensgefährten Franz, der sie zum Feiern zu sich nach Lugano einlädt.

Diesem Anruf - und der Idee, Franz elsässischen Senf mitzubringen - verdankt Betty ihren Gang ins KaDeWe. Und da entdeckt sie Erika, ein lebensgroßes Schwein aus Plüsch, das pfiffig mit blauen Augen in die Welt schaut, und ihrem Leben einen neuen Sinn zu versprechen scheint. Mit ihr unterm Arm wird alles leichter, werden die Menschen auf einmal zutraulich und pflegeleicht. Gemeinsam mit Erika macht sie sich auf eine abenteuerliche Reise in eine ungewisse Zukunft, die eine unerwartete Wendung nimmt, aber die ein Versprechen verbirgt: Das Leben ist so herrlich! Mit Augenzwinkern und voller Optimismus kann es dann Weihnachten werden.

Mit viel Gespür für Nuancen und mit herzlichem Charme erzählt die Vollblutschauspielerin Suzanne von Borsody (ausgezeichnet mit dem deutschen Fernsehpreis 2014 als beste Schauspielerin) diese zauberhafte Geschichte, die voller Humor und philosophischem Tiefgang zu den heimlichen Bestsellern der deutschsprachigen Weihnachtsliteratur gehört.

Suzanne von Borsody
wurde als Tochter der Schauspielerin und Regisseurin Rosemarie Fendel und des Schauspielers Hans von Borsody geboren. 13 Jahre war sie in festen Ensembles an mehreren Schauspielhäusern; angefangen 1980 mit dem "Schauspiel Frankfurt" kam sie über die Theater Düsseldorf, Bremen und Zürich nach Berlin ans Schillertheater. Außerdem gastierte sie 2 Jahre bei den Salzburger Festspielen. Doch ihre Laufbahn begann sie 1978 mit der TV-Serie "Beate S.", für die sie 1979 die Goldene Kamera bekam. "Das eine Glück und das Andere" (Regie: Axel Corti) erhielt den Regie und Kritikerpreis "Chaplin-Schuh"; sie bekam dafür den Adolf-Grimme-Preis. Eine zweite Goldene Kamera erhielt sie für "Dunkle Tage" (Regie: Margarethe von Trotta) und "Die Mörderin" (Regie v. Castelberg). 2001 wurde sie als "Beste Deutsche Schauspielerin" für die Verkörperung der "Gesine Crespahl in "Jahrestage" 4 Teile von Uwe Jonson (Regie: Margarethe von Trotta) ausgezeichnet.
Dem Publikum ist sie auch aus dem Fernsehfilm "Wie buchstabiert man Liebe?" als anrührende Analphabetin, sowie aus dem Fernsehfilm "Mensch Mutter" zusammen mit ihrer Mutter Rosemarie Fendel und der Komödie "Liebe hat Vorfahrt" bekannt. Eines der jüngsten Projekte von Suzanne von Borsody sind zwei Hörbücher: "Der kleine Lachtherapeut" und "Der kleine Seelenklempner" von Caroline Rusch.


Kontakte zu dieser Veranstaltung

Telefon (Kontakt): 00352521521
E-mail (Kontakt): info@cube521.lu
Internet: www.cube521.lu


Verbundene Organisationen

- Cube 521 (Organisation) , MARNACH - Luxembourg


Diese Information teilen

 
Adresse und Karte

1-3 DRIICHT
L-9764 MARNACH
Luxembourg


Auf der Karte anzeigen
Wann
Termin(e) und Uhrzeit(en)

09.12.2016

20:00
Freitag, 09.12.2016


Zu Kalender hinzufügen
Eintrittspreis(e)

10€ (< 26 Jahre)
20€ (Erwachsene)
18€ (Cube Card)

Tickets

09.12.2016 20:00
Tel: 003524708951

Zur Suche wählen Sie zwischen:

Events oder Adressen

connect with culture