index

index (© (c) Philippe Delval)

The Rake's Progress

Mehr Information

Die Kupferstiche von William Hogarth waren so populär und wurden so oft kopiert, dass der Londoner Künstler im Jahre 1735 ein Urheberrechtsgesetz erwirkte, das umgangssprachlich noch heute seinen Namen trägt: Hogarth's Act. Der Komponist Igor Strawinsky hatte zwar einige Urheberrechtsstreitigkeiten sein eigenes Werk betreffend auszufechten - an Hogarths Bildern jedoch konnte er sich mehr als 200 Jahre später frei bedienen; zumal er sie nicht kopierte, sondern als Grundlage für seine Oper The Rake's Progress verwendete.

In acht Bildern erzählt Hogarth, der als früher Vorläufer moderner Karikaturisten gilt, den Werdegang eines Wüstlings, wie der Titel auf Deutsch übersetzt lautet. Der reiche Erbe verbringt seine Zeit in Bordellen und Spielsalons, verprasst sein Geld und landet schließlich erst im Gefängnis, dann im Irrenhaus. Der bildlichen Vorlage aus dem 18. Jahrhundert entspricht auf musikalischer Seite die Rückbesinnung auf klassische Kompositionstechniken. So gilt The Rake's Progress , 1951 uraufgeführt, als Hauptwerk von Strawinskys neoklassizistischer Periode nach seiner Auswanderung in die USA.

Die musikalische Leitung und die Regie haben zwei Künstler inne, die dem Luxemburger Publikum bestens bekannt sind: Am Pult steht Jean Deroyer, Chefdirigent des Orchestre Régional de Normandie, der bereits mit Der Turm und Second Woman zu hören war, für die Aufführung zeichnet David Bobée verantwortlich, der Dios Proveerá mit dem Gata Cirko de Bogotà eindrucksvoll in Szene gesetzt hat.




Musical Direction Jean Deroyer
Direction & Scenography  David Bobée
Assistant director Corinne Meyniel
Scenography advisor Marc Lainé
Assistant scenography Auérlie Lemaignen
Set design consultant Marc Laine
Costumes Stéphane Barucci
Costumes assistant Isabelle Tartiere
Video Wojtek Doroszuk & José Gherrak
Lighting Design Stéphane Babi Aubert
Singing coach Brigitte Clair
Make-up Marion Labaye
Se t & costumes made in the workshops of Opéra de Limoges
The tree has been made by the workshops of Opéra de Rouen Tom Rakewell, a Rake Benjamin Hulett
Anne Trulove, his Betrothed Marie Arnet
Baba the Turk, a Bearded Lady Isabelle Druet
Nick Shadow Kevin Short
Sellem, an Auctioneer Colin Judson
Mother Goose, a Whore Kathleen Wilkinson
Father Trulove, Anne's Father Stephan Loges Chorus Opéra de Limoges
Orchestra Orchestre Régional de Normandie Lead Producer théâtre de Caen
Coproduction théâtre de Caen, Les Théâtres de la Ville de Luxembourg, Opéra de Limoges, Opéra de Reims, Opéra de Rouen Premiere of this production at théâtre de Caen on 4th November 2016Vendredi 3  FÉVRIER 2017 à 20h00 (tickets)
Dimanche 5  FÉVRIER 2017 à 17h00 (tickets)

DURÉE 2h30 & entracte
Introduction à l'opéra par Monsieur Stéphane Gilbart des Amis de l'Opéra  une demi-heure avant chaque représentation (en langue française)Adultes 65€, 40€, 25€ / Jeunes 8€ / Kulturpass bienvenu Lieu: Grand Théâtre / Grande Salle
 


Kontakte zu dieser Veranstaltung

Internet: http://www.theatres.lu/-p-20001836.html


Verbundene Organisationen

- Les Théâtres de la Ville de Luxembourg, LUXEMBOURG - Luxembourg


Diese Information teilen

 
Adresse und Karte

1 Rond-point Schuman
L-2525 LUXEMBOURG
Luxembourg


Auf der Karte anzeigen
Wann
Termin(e) und Uhrzeit(en)

03.02.2017

20:00 (Horaire)
Freitag, 03.02.2017


Zu Kalender hinzufügen
Tickets

03.02.2017 20:00

Zur Suche wählen Sie zwischen:

Events oder Adressen

connect with culture