Lëtzebuerger Schrëftstellerverband (LSV)

Zusammenfassung

(Leider existiert dieser Text nicht in deutsch.)

 L'association a pour objet de défendre les intérêts professionnels, sociaux, juridiques et culturels de ses membres et de soigner les relations et contacts nationaux et internationaux entre auteurs. Elle pourra accomplir toutes opérations généralement quelconques, entreprendre toutes démarches nécessaires et prendre toutes mesures se rattachant directement ou indirectement à la réalisation de son objet social. Elle pourra notamment organiser des colloques, des conférences ou autres manifestations, éditer des journaux, des livres ou autres publications, créer et mettre en oeuvre tous moyens techniques destinés à promouvoir ou à faciliter le travail de l'auteur.


Mehr Information

 "Lëtzebuerger Schrëftstellerverband": Aufgabenbereich


Zum Aufgabenbereich des "Lëtzebuerger Schrëftstellerverband" gehrt die Verteidigung der beruflichen, sozialen, recht1ichen und kulturellen Interessen seiner Mitglieder.

· Zu den vordringlichsten Forderungen des LSV gehört die Schaffung eines Statuts für den haupt- oder nebenberuflichen Schriftsteller.

· Die Literaturförderung in Luxemburg muss, und das trotz rezenter Anstrengungen der öffentlichen Hand, verbessert werden. Nicht nur quantitativ, sondern vor a1lem qualitativ. Nicht allein die Autoren gilt es zu fördern, sondern mit ihnen und durch sie jede ernsthafte Bemühung, kulturelle Werte zu schaffen, die für unsere Gesellschaft von großer Bedeutung sind.

· Der LSV fordert Klärung der Honorarfragen und bemüht sich deshalb um eine Vereinheitichung der Honorarsätze und eine Festsetzung von Mindesthonoraren für literarische und wissenschaftliche Arbeiten in den verschiedenen Medienbereichen. Diese Mindesthonorartabellen sollen nicht nur Herausgeber und Redakteure von Zeitschriften und Zeitungen, Verleger und Organisatoren von literarischen Veranstaltungen zum Überdenken bislang gängiger und nach Meinung des LSV höchst unbefriedigender Honorierungspraktiken animieren. sondern vor allem auch Hilfe leisten bei der Aufstellung von möglichst genauen, objektiv nachprüfbaren Honorartabellen.

· Der LSV hat Musterverträge erarbeitet, die den Schriftstellern bei Verhandlungen mit Verlegern behilflich sind.

· Der LSV setzt sich für die Pflege und den Ausbau internationaler Kontakte und Zusammenkünfte ein, durch den Austausch zwischen in- und ausländischen Autoren. Außerdem trägt der LSV dazu bei, dass es zu einem Informationsaustausch zwischen in- und ausländischen Autoren und deren Verbänden kommt.

· Der LSV übernimmt die Vermittlerfunktion zwischen literarischen oder wissenschaftlichen Auftraggebern und Auftragnehmern, ganz gleich, ob der Auftrag von staatlicher, kommunaler oder privater Seite kommt.

· Die Einnahme von Bibliotheks- und Fotokopierabgaben soll die Grundlage für eine soziale Sicherung des Schriftstellers sein.

· Die aktuelle Subsidien- und Stipendienpolitik soll den neuesten kulturellen Entwicklungen (weg vom Amateurismus in Richtung Professionalismus) und der daraus resultierenden Situation angepasst werden.

· Der LSV setzt sich für das Recht seiner Mitglieder auf Kultururlaub (congé culturel) ein.

· Der LSV fordert eine Neubeurteilung und Verbesserung der gesetzlichen Bestimmungen über Urheberrecht und Verwertungsgesellschaften zugunsten der Autoren.

· Der LSV setzt sich für eine Reihe von Lesungen (beispielsweise "Wanterliesungen") ein. mit denen der LSV den direkten Kontakt zum Leserpublikum sucht. Für das Zustandekommen dieses Projektes sind Kontakte mit staatlichen und kommunalen Kulturinstanzen sowie mit Bibliotheken und privaten Interessengruppen unerlässlich.

· Der LSV fordert eine größere Beachtung und Auseinandersetzung mit der Luxemburger Literatur in unseren Schulen. Außer Lesungen in Schulen sollen Diskussionen mit Literaturlehrern über "Literatur im Unterricht" geführt werden.

· Um die Solidarität zwischen Autoren zu fördern, lädt der LSV die Mitglieder zu gelegentlichen Aussprachen ein (Porte ouverte im Konschthaus "Beim Engel..), die es jedem Autor ermöglichen, sich kritisch über die ihn bedrängenden Umstände zu äußern.

· Im Rahmen seiner Veröffentlichungstätigkeit (LSV-Autorenverlag: "In Sachen Papst", "Lustich", "D'Memberen") gibt der LSV eine Informationszeitschrift ("Notizblock") heraus. Sie ist als "bulletin de liaison' zwischen den Mitgliedern gedacht.

· Der LSV ist seit 1987 Mitglied des "European Writers' Congress".


Verbundene Personen

- Sekretariat: Hoscheit Jhemp


Diese Information teilen
 
 
Adresse und Karte
Lëtzebuerger Schrëftstellerverband (LSV)

BOITES POSTALES
L-4003 ESCH-SUR-ALZETTE
Luxembourg


Kontakt
Telefon:

00352 54 25 87

Fax:

00352 53 07 36

E-mail:

jhemp.hoscheit@education.lu

Internet:

www.lsv.lu


Zu Kontakten hinzufügen
Zur Suche wählen Sie zwischen:

Events oder Adressen

connect with culture